UNSERE GARANTIE:

Datensatz Anzahl  
  • Ausgewählte Titel Ablegen in...
Leserannotation Ein alter Psychiater wird durch seine letzte Patientin aus seiner Einsamkeit gerissen.
Rezension Ein 72-jähriger Psychiater zählt die Therapiestunden, die er bis zu seiner Pensionierung noch durchhalten muss. Er betreibt eine kleine Praxis in der französischen Provinz und lebt alleine. Er hat zu niemandem Kontakt und ist des Lebens müde. Eigentlich will er keine neuen Patienten mehr aufnehmen, doch Agathe Zimmermann, eine junge Deutsche, lässt sich von seiner Sekretärin nicht abwimmeln. In den Gesprächen mit ihr sieht der Arzt sein eigenes Leben gespiegelt. Langsam, anfangs unmerklich, beginnt er, sein Leben zu verändern. Er räumt den Schreibtisch in seiner Wohnung auf, die er nach dem Tod seiner Eltern nicht verändert hat. Zum ersten Mal spricht er mit dem Nachbarn, mit dem er seit Jahren Wand an Wand wohnt. Schließlich fängt er wieder an, seinen Patienten Fragen zu stellen und dringt langsam zu Agathes Problem vor. - Die junge Dänin Anne Cathrine Bomann (Jahrg. 83), die selbst Psychologin ist, erzählt in ihrem zauberhaften kleinen Roman mit leiser Melancholie und sanftem Humor von der Einsamkeit. Gleichzeitig weist sie den Weg aus der Isolation. Ein kleines Buch, das Mut macht! Für alle Bestände! (Übers.: Franziska Hüther)

Favoriten Medienservices

Datendownload

Wenn Sie bereits registrierter Download-Kunde (Datenabonnement-Bezieher) sind, können Sie hier ohne weitere Registrierung Ihre Daten herunterladen.

Zum Datendownload

Live Service

Wir unterstützen Sie Live.
Rufen Sie uns an!

Bestseller