UNSERE GARANTIE:

Datensatz  Anzahl  
  • Ausgewählte Titel Ablegen in...
Leserannotation Der Professor für Globalgeschichte beleuchtet die Wiederbelebung der Seidenstraßen durch die asiatischen Länder. Diese drängen auf den westlichen Markt und sind bestrebt, die alten Verbindungen zwischen West und Ost wiederherzustellen.
Rezension Das Buch des englischen Historikers ist eine Ergänzung und Aktualisierung seiner brillanten Analyse der gegenwärtigen weltpolitischen Entwicklung "Licht aus dem Osten" (ID-A 47/16). Die mittelalterliche Seidenstraße, der Landweg zwischen China und Europa über Mittelasien, wird von China konsequent neu belebt. Die "neuen Seidenstraßen" ist Sammelbegriff für die Zusammenarbeit, mit der sich China zurzeit immer mehr als Weltmacht etabliert. Die Zukunftsplanung will einen Wirtschaftsraum und eine geopolitische Schneise von China über die mittelasiatischen Staaten und den Nahen Osten bis hin zu Russland und Europa schaffen, um die Rohstoff- und Nahrungsmittelversorgung zu sichern und einen Markt für eigene Industrieprodukte zu bilden. An vielen Beispielen zeigt der Autor, wie dilettantisch die USA unter Trump auf die Herausforderung reagieren und wie Europa infolge der Tendenzen von Auflösung geschwächt erscheint. Das Buch ist wieder ein Musterbeispiel dafür, wie komplexe Zusammenhänge für ein breites Publikum verständlich gemacht werden können.

Favoriten Medienservices

Datendownload

Wenn Sie bereits registrierter Download-Kunde (Datenabonnement-Bezieher) sind, können Sie hier ohne weitere Registrierung Ihre Daten herunterladen.

Zum Datendownload

Live Service

Wir unterstützen Sie Live.
Rufen Sie uns an!

Bestseller